Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Website surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Dies ermöglicht uns, die Besuchserfahrung im Bezug auf unsere Webseite zu verbessern.
Finde mehr heraus
Haben Sie die gesuchte Information gefunden?
Ja
Nein
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Danke für Ihre Antwort. Es tut uns leid, dass Sie das, was Sie suchen, nicht gefunden haben.
Zögern Sie nicht uns Ihre Frage zu stellen. Wir helfen Ihnen gerne.

Onlinehilfe

KONTAKT
Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren
Sie Ihren Fachhändler.

Wie reinige ich die Zelle meines Zodiac Salzelektrolyse-Gerätes?

Wenn Ihr Gerät mit einem intelligenten System zur Umkehrung der Polarität versehen ist, ist dieses dazu bestimmt ein Verkalken der Elektrodenplatten zu verhindern. Das Reinigen kann sich jedoch in Gegenden als erforderlich erweisen wo besonders kalkhaltiges Wasser vorhanden ist.

 

Um die Elektroden zu reinigen folgen Sie diesen Schritten:

- Schalten Sie das Gerät und die Filterung aus

- Schließen Sie die Absperrschieber

- Entfernen Sie die Schutzkappe 

- Unterbrechen Sie die Stromversorgung durch Ziehen des Netzsteckers

- Lösen Sie den Spannring und nehmen Sie die Elektrode aus dem Zellenkörper heraus. Der Spannring ist mit Kerben versehen, die es zulassen zum leichteren Lösen einen Hebel anzusetzen.

- Legen Sie die Elektrode in eine Reinigungslösung ohne dabei die Anschlussklemmen unterzutauchen.

 

Wenn Sie keine handelsübliche Reinigungslösung verwenden, können Sie selbst eine Lösung aus einem (1) Teil Salzsäure und neun (9) Teilen Wasser mischen (ACHTUNG: Immer die Säure in das Wasser schütten, auf keinen Fall umgekehrt! Geeignete Schutzkleidung tragen.

 

- Bis zum Auflösen der Kalkschicht die Elektrode in der Reinigungslösung lassen (etwas 15 Minuten)

- Die Reinigungslösung bei einer zugelassenen Sammelstelle entsorgen, auf keinen Fall in die Abwaserkanalisation oder das Regenwasserwammelnetz geben.

- Spülen Sie die Elektrode in klarem Wasser und setzten sie diese dann wieder in den Zellenkörper ein (durch spezielle Einkerbungen ist die Einbaurichtung vorgegeben).

- Spannring wieder festschrauben, das Zellenkabel wieder anschließen und die Schutzkappe aufsetzen.

- Öffen Sie die Absperrschieber und schalten Sie die Filterzirkulation und Ihr Elektrolysegerät wieder ein.

 

Bei zu hoher Wasserhärte (stark kalkhaltigem Wasser, TH>40°f oder 400 ppm) kann man die Zeit der Polungsumkehrzyklen ändern um eine bessere Selbstreinigungswirkung der Elektrode zu erzielen. Wenden Sie sich in diesem Fall unbedingt an Ihren Fachhändler.

 

KONTAKT
Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren
Sie Ihren Fachhändler.